[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz.

Wetter-Online :

:

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Montag-Montag! :

Die Woche fängt schon gut an!

Mathias Kneißl, als man ihm eröffnete, die Guillotine stehe für ihn bereit.

 

Weitere Kinderkrippe in Berg nimmt im September den Betrieb auf :

Familie

In der Gemeinde Berg wurden im letzten Kindergartenjahr 2013-14 insgesamt 34 Kinder unter drei Jahren in Kinderkrippe in der Gemeinde und außerhalb der Schwarzachkommune betreut. Vor dem Hintergrund weiterer Steigerungen der Nachfrage entsteht derzeit im bestehenden  „Berger Kindernest“ eine weitere Kinderkrippe in Berg.

Bauherr und Betreiber ist die Firma GRADU KG – wie bereits beim Kindergarten. In der Kinderkrippe entstehen 25 neue Betreuungsplätze und zusammen mit 25 Kindergartenplätzen kann GRADU zum neuen Kindergartenjahr insgesamt 50 Plätze in der Einrichtung an der Neumarkter Straße anbieten.

Bei einem Baustellenbesuch überzeugten sich Bürgermeister Helmut Himmler und Kämmerer Otmar Donhauser vom Baufortschritt der Einrichtung, die im September in Betrieb gehen wird. Astrid und Andreas Dumhard – die Betreiber und Bauherren der Krippe – führten die Berger Gemeindevertreter durch die großzügigen und hellen Räume der zwei Einrichtungen auf zwei Stockwerken des Gebäudes. Die letzten Gewerke werden im August bzw. Anfang September einschließlich der Außenanlagen umgesetzt – trotz Urlaubszeit.

Der Bau ist auf 599.000 Euro veranschlagt und diese Kostenberechnung kann auch gehalten werden.

Der Bau der Kinderkrippe wird mit 496.200 Euro durch den Staat und die Gemeinde gefördert, wobei der Großteil aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2008 – 2014“ kommt. Nach Fertigstellung der Krippe wird das neue Angebot der Kinderbetreuung der Öffentlichkeit an einem „Tag der offenen Tür“ vorgestellt.

Die zweite Kinderkrippe in Berg ist nach Aussagen von Bürgermeister Helmut Himmler erforderlich, da durch die intensive Bautätigkeit in diesem und auch in den kommenden Jahren viele junge Familien ein entsprechendes Angebot benötigen. Darüber hinaus werde es aber bei der gewohnten Praxis bleiben, dass auch die Unterbringung in Krippen außerhalb der Gemeinde durch die Gemeinde Berg mitfinanziert wird. Mitunter wollen Eltern ihre Kinder in räumlicher Nähe ihres Arbeitsplatzes in Tagesbetreuung geben und da dürfe es keine Nachteile geben.

Die Gemeinde Berg fördert im Rahmen ihrer kommunalen Familienpolitik den Besuch des ersten Kindergartenjahres. Im September werden nach entsprechenden Anträgen durch die Kämmerei die Fördergelder für das Kindergartenjahr 2034-14 an die Familien überwiesen.

 

- Zum Seitenanfang.